Plissé MusiktheaterquartettKalberei

Fr und Sa, 26. und 27.5.2017 | 20.00 Uhr
Berner Première
1 / 1

Spieldaten

Mai 2017

Die Plissé-Damen machen sich auf Firn, Kar, Grat und Göpf zu erklimmen. Um Ruhe zu finden. Und sich selbst. Dort droben in kargen Chrächen und auf luftigen Gipfeln schnaufen sie aus. Und wieder ein. Weniger ist halt mehr. Beflügelt von der ’Waaaahnsinns-Rundumsicht’ galoppiert die Stimmung mit ihnen über die Hörner. Bis das Wetter umschlägt. Wenn dann noch der Gletscher kalbt, ohne etwas abzuwerfen, fragen wir uns zurecht: Wer übersteht diese Kalberei?

Eine Bühne, vier Holzbockleitern. Weniger ist mehr, wenig besser! Die Leitern stehen für vier Berggipfel. Hier oben lebt sich’s gut mit der Rundumsicht auf die Welt, auf das verschlafene Dorf unten im Krachen und auf die benachbarten Gipfel. Es sind keine Karriereleitern, die Chantale, Jolanda, Erika und Silvia hoch getreppelt sind, um das einfache Leben zu finden. Es ist auch kein Leiterli-Spiel, das die Damen hochgewürfelt hat, und erst recht kein Gipfeltreffen, zu dem sie angerückt sind. Es ist, wie es ist!

      

Mit: Annette Burkhardt, Esther Keller, Maja Oezmen und Manuela Sauser

Regie: Martha Zürcher

Musikalische Leitung: Maja Oezmen und Manuela Sauser

Kostüme: Eva Butzkies

Grafik: Thomas Frischknecht

Produktionsleitung: Vogelfänger GmbH, Die Kulturvoliere, www.kulturvoliere.ch