ComartMerci beaucoup!

So | 15.10.2017 | 20.00 Uhr
Zum ersten Mal in der Cappella
1 / 1

Spielfreude und ein hohes Mass an Professionalität kennzeichnen die jungen Schauspielerinnen der Theaterschule/Bewegungsschauspiel comart. Ein unterhaltendes Variété der leisen Töne, knallzart und voller Emotionen....

Am Anfang: Die Bühne, ein Stuhl - ein sitzender Mensch - stumm und leise beginnt es zu regnen.  

Oder: Die Bühne -zwei Stühle - zwei daraufzugehende Menschen - sie setzen sich - Beziehung? Vielleicht - muss aber nicht sein! Dialog? Kann sein -  muss aber nicht! Suche nach Poesie, Suche des Momentums, Suche nach unmittelbarer Kreation...  

Nach einer Weile: Eine Kreatur verwandelt sich mit der einen Körperhälfte in eine Frau und mit der anderen in einen Mann. Die beiden Hälften kommen sich näher. Sie mögen sich und erzählen uns eine Liebesgeschichte bei untergehender Sonne vor Mykonos...  

Etwas später: Märchenfigur 1 und Märchenfigur 2 spielen mitten in der Wüste eine Fuge von J.S.Bach, es ist heiss, sie haben Durst - da nähert sich eine Karawane aus Tausend und einer Nacht...  

Immer wieder: Geschichten erzählen, Zirkus, Auf-und Abrechen, Kirchenglocken und Abfallorchester dirigieren.  

Aus den Theaterstilen «die neutrale Maske», Tiere und Tierpersonnagen, Raum und Zeit, commedia dell’arte, conteur mimeur, Tragödie, Melodrama, Clowns, Bouffons und Freaks entsteht eine musikalische comart Gesamtproduktion.  

Idee und Regie: Albi Brunner  

Es spielen: Sara Bienek, Chiara Meier, Christina Würsch und Saravana Voellmy

Tänze/Choreographien: Karin Brunner, Sarah Keusch

Künstlerische Betreuung: Joy Ruetz