Andreas Thiel – ABGESAGT20 Jahre politisch inkorrekt – am Flügel: Jean Claude Sassine

Fr und Sa, 1. und 2. Mai 2020 | 20.00 Uhr (Ersatztermine: 1. und 2. Oktober 2020)
Exklusives Juiläumsprogramm
1 / 1

+++ +++ Das Jubiläumpsprogramm muss wegen der Coronavirus-Epidemie verschoben werden. Die Erstaztermine lauten: Donnerstag und Freitag, 1. und 2. Oktober 2020. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. +++ +++ +++ Satire ist, wenn man den Kopf zum Fenster rausstreckt und merkt: es ist gar kein Fenster, sondern eine Guillotine. Sagt Andreas Thiel und kehrt – zusammen mit Jean Claude Sassine – noch einmal auf die Bühne zurück, auf der er die meisten Vorstellungen seiner Karriere gegeben hat.

Es ist ruhig geworden um Andreas Thiel, der noch vor wenigen Jahren in aller Munde war. Doch nun kehrt der Dandy mit dem geschliffenen Mundwerk zurück in der Cappella, wo er mehr als 200 Vorstellungen all seiner Kabarettprogramme gespielt hat.

Als kabarettistische Senkrechtstarter hatten Herr Thiel und Herr Sassine 1997 angefangen und lange waren sie die Überflieger der Schweizer Satireszene. Nach 20 Jahre auf Tournee verkündete Andreas Thiel 2017 seinen Rücktritt von der Bühne. Sein Pianist Jean Claude Sassine hat gerade sein neues Bandprojekt Mindcoma lanciert.

1999 waren Thiel und Sassine die jüngsten Künstler, die je mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet worden waren. In den folgenden Jahren kamen unzählige weitere Preise hinzu. Dank seinem öffentlichen Einsatz für Rede- und Denkfreiheit und seiner unbestechlich liberalen Haltung wurde Thiel zudem mit Freiheitspreisen geehrt. Andreas Thiel wurde 1971 in Bern geboren und lebt heute zurückgezogen mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in der Innerschweiz.

An einem exklusiven Abend schaut Andreas Thiel in der La Cappella zurück auf 20 Jahre Political Incorrectness. Am Flügel sitzt niemand anderes als – Jean Claude Sassine.


Sprache: Hochdeutsch