Bernd Kohlhepp Mit dem Faust aufs Auge – frei nach Goethe

So | 27. Oktober 2019 | 20.00 Uhr
1 / 1

Spieldaten

Okt 2019

Goethe kannte zwar den ganzen Faust auswendig – hatte aber keine Ahnung, wie ein Smartphone funktioniert …

Die Frage liegt also auf der Hand: Wie hilft uns klassische Bildung zwischen dem Wahnsinn zwischen Babyjahr und Menopause, zwischen Elternabend und Erlebnisklettern durch den Alltag? Bernd Kohlhepp hält dem klassischen Stoff die blanke Wirklichkeit entgegen und lässt daraus seine CLASSIC COMEDY entstehen. Damit knüpft der süddeutsche Kabarettist nahtlos an «Die Räuber oder so» nach Friedrich Schiller an, mit dem er für sich ein komplett neues und sehr, sehr lustiges Genre erfunden hat.

Kohlhepp gibt also den «Faust». Und das macht er nicht nur aus Spass an der Freud, sondern um das vor sich hin dümpelnde Abendland zu retten. Was wäre dafür besser geeignet als Goethes «Faust»? Kein Stück zählt mehr allgemeingültige Zitate, keines wird öfter gespielt – und kein Stück hat höheren Nährwert…Wie erkennt man, was «die Welt im Innersten zusammen hält», vor allem dann, wenn diese Welt hauptsächlich aus Facebook, Twitter und WhatsApp besteht?
«Mit dem Faust aufs Auge» liefert uns Bernd Kohlhepp wohl wieder eine Kabarett-Sternstunde ab. In schwindlig machender Rasanz spielt sich das wahre Künstler-Chamäleon mit einer Mischung zwischen Marty-Feldman-Augenrollen und Gorilla-Grollen durch die Rollen und ist in alledem auch noch spontan genug, die Reaktionen des Publikums aufzugreifen – das ist allerhöchste komödiantische Schauspielkunst.


Sprache: Hochdeutsch

«Er rezitiert und deklamiert, dass es eine Wucht und eine Pracht ist.»
Südwestpresse, Tübinger Tagblatt
«Er schreit und zetert, murmelt, flucht und lamentiert, liefert eine textsicher auf den Kopf gestellte Ein-Mann-Show ab, verblüfft sein Publikum mit dem bekannten großen Talent. ... Wenn Kohlhepp sich an Goethe vergreift, dann ist das sehr, sehr lustig.»
Reutlinger Generalanzeiger