NoCrowsLockdown Tunes

Mo, 1. November 2021 | 20.00 Uhr
Endlich zurück in Bern
1 / 1

Spieldaten

Nov 2021

Die Musik von NoCrows ist ebenso international wie die Mitglieder dieser energiegeladenen Band. Der Stil des immer wieder gern gesehenen Ensembles reicht von Folk und traditioneller irischer Musik bis Jazz, von Irland bis Osteuropa und Katalonien.

Die Band NoCrows nahm ihren Anfang im Pub «Shoot the Crows» in Sligo, eine Stadt im Nordwesten Irlands. Wie viele Irische Bands fing NoCrows als Folk Session an. Schon bald aber komponierten alle vier Bandmitglieder eigene instrumentale Tunes auf Gitarre, Fiddle, Mandoline, Cello und Kontrabass.

Der Name «NoCrows» (Keine Krähen) ist ein Wortspiel mit dem Namen des Pubs in Sligo und der Sängerlosigkeit der Band…

Inzwischen ist das Folk Orchester auf sechs Mitglieder angewachsen, und die Krähen singen, seit Sänger Ray Coen mit von der Partie ist. Ihre Musik haben sie aus dem Pub in die Internationale Folkszene gebracht, zu Festivals wie Glastonbury (England), Dranouter (Belgien), Folk Clubs in Kopenhagen, London,  Belgien, Holland, Deutschland und der Schweiz. 

Felip Carbonell aus Mallorcaist sozusagen Gitarrist und Drummer in einem und macht den musikalischen Boden mit seinem  Manouche Stil auf der spanischen Gitarre, zusammen mit dem Bassisten Eddie Lee, (IRL) der sich im Jazz genauso daheim fühlt wie im Folk.

Anna Houston aus Bern lebt seit über 20 Jahren in Sligo im Nordwesten Irlands, und bringt mit Cello und Mandoline die Melodieführung zusammen mit dem Geiger, Oleg Ponomarev (RUS), der mit seinem Gypsy Swing Stil den Puls erhöht. Der zweite Geiger, Steve Wickham (IRL), reist als Tournee-Gast mit NoCrows, wann immer sein volles Programm mit seiner anderen Band  THE WATERBOYS dies erlaubt.

Singer/Songwriter und Gitarrist Ray Coens stimmungsvolle Songs und feurige Tunes runden das vielseitige Programm  ab.

2020 war trotz Corona ein produktives Jahr für NoCrows, sie konnten zwar sozusagen keine Konzerte geben, schrieben aber neues Material – zum grossen Teil beeinflusst von dieser seltsamen Zeit, das im Sommer im Garten und im Winter im Internet bearbeitet wurde, da mit Lockdown keine normalen Proben stattfinden konnten.

Dieses neue Programm stellen sie nun bei uns vor.

NoCrows haben 6 CDs aufgenommen, die neueste heisst «Escape» und ist eine Live Aufnahme aus 2019. Was die Presse dazu sagte: «Escape erfasst in wunderbaren Farben etwas von der Energie und dem Licht das NoCrows ausmacht». «…angstlos und abenteuerlich in ihrer Suche nach musikalischem Ausdruck» «Ein herrlicher musikalischer mix der den Hörer von Anfang an hereinzieht» Irish Times, Oktober 2019

«Wenn ein Album so fein aufgenommen ist wie dieses, mit solch  funkelnder Musikalität, bleibt einem nicht viel anderes übrig als darin zu schwelgen» «… erstklassige Musik, die Dich hier, dort und überallhin mit zieht, und dabei allerlei Emotionen hervorruft.» Hot Press, September 2019 

«… Noten, Harmonien und Gegenmelodien fliegen herum wie Akrobaten, Trapez Artisten und Feuerschlucker, die alle zu einer fein choreografierten spassigen Raserei tanzen» Irish Music Magazine, September 2019

 

Felip Carbonell: Spanische Gitarre und Gesang 

Anna Houston: Cello und Mandoline 

Oleg Ponomarev: Fiddle 

Ray Coen: Gitarre, Fiddle und Gesang 

Eddie Lee: Kontrabass

Martin Tourish: Akkordeon


Sprache: Englisch