GunklSo und anders – eine abendfüllende Abschweifung

Fr, 8. April 2022 | 20.00 Uhr
Berner Première
1 / 1

Spieldaten

Apr 2022

Der Philosoph unter den Kabarettisten und «Experte für eh alles» ist derzeit mit seinem 13. Soloprogramm unterwegs: Gunkls neues Stück dreht sich um den Umgang mit Nachrichten – und um das Denken an sich.

Es gibt verschiedene Arten von Unterschieden; es gibt quantitative und qualitative Unterschiede. Bei quantitativen Unterschieden geht es um «Mehr oder Weniger», und bei qualitativen Unterschieden geht es gleich einmal um «Anders». Und der Unterschied zwischen diesen Unterschieden ist qualitativ. Also 1:0 für qualitative Unterschiede. Aber qualitative Unterschiede werden oft  einmal quantitativ hergestellt; da wird etwas solange mehr, bis es nicht nur mehr ist sondern grundsätzlich anders. Also 1:1.

Ob man das als einen Hinweis für Gerechtigkeit im Universum sieht oder nicht, hängt vermutlich davon ab, wie oft  man schon Gerechtigkeit dringend gebraucht hat.


Sprache: Deutsch

«Augen zusammengekniff en, Ohren gespitzt, Hirn eingeschaltet, Gunkl kommt. Der Kabaretti st denkt gerne Sachen bis zu ihren Ursprüngen durch und lässt sein Publikum an diesem Prozess teilhaben. Das ist anstrengend, tut in Zeiten der großen Gereiztheit und der Verschwörungstheorien aber wahnsinnig gut.»
Falter
«Wenn Gunkl, der Asperger, einen Schritt zurück tritt und - oberlehrerhaft , aber doch sympathisch - zwischenmenschliche Beziehungen analysiert, ist das genauso lehrreich wie lusti g. Und man merkt: Auch nach 58 Jahren ist Gunkl immer noch fasziniert vom Menschsein. Und er lässt sein Publikum an dieser Faszinati on teilhaben. Mit allen Abschweifungen, die damit einhergehen.»
Wiener Zeitung
«Zärtlich-strenge Hirnmassage des Wieners, klare Gedanken sind um so vieles schöner als Selfi es. »
OÖ Volksblatt