Clown-SyndromOlli Hauenstein & Eric Gadient

Di | 30. Oktober 2018 | 20.00 Uhr
Zum ersten Mal in der Cappella
1 / 1

Spieldaten

Okt 2018

Olli Hauenstein geht mit Clown-Syndrom neue Wege. Er steht dabei mit Eric Gadient auf der Bühne, einem talentierten Schauspieler mit Down-Syndrom. Am Klavier begleitet Andreas Kohl virtuos das ungewöhnliche Duo.

Die Herren Oberschiedlich und Unterschiedlich, Eric Gadient und Olli Hauenstein, rücken mit ihren Fischerruten aus, um den grossen Fang zu machen. Was sie aber an Land ziehen sind keine Fische, sondern unglaubliche Geschichten. In ihrem Netz verfangen sich verrückte Hirngespinste ebenso wie zauberhafte Träume. Einem ist das Down- und beiden das Clown-Syndrom eigen. Das ergibt ausserordentliches Komik-Theater.  

Das Stück «Clown-Syndrom» nach einer Idee von Olli Hauenstein ist kein pädagogisches Theater. Nein, die beiden Clowns agieren gekonnt und überzeugend auf Augenhöhe. Clown-Syndrom ist echte commedia dell’arte, haute cuisine der Komik.  

Eric Christian Gadient ist in New Jersey, USA, geboren und zog  im Alter von elf Jahren mit seinen Eltern in die Schweiz. Sieben Jahre war er im Theaterensemble Comedyexpress der Bildungsstätte Sommeri unter der künstlerischen Leitung von Olli Hauenstein. Zwei Jahre lang trainieren die beiden intensiv für das erste gemeinsame professionelle Theaterstück Clown-Syndrom.  

Olli Hauenstein ist Komiker, Clown und Schauspieler, Autor und Regisseur. Bühnenauftritte quer durch Europa, internationale Festivals von Caracas bis Tokio. Tournéen mit Circus Knie, Circus Roncalli, und Cirque du Soleil. Am Theater Konstanz zeigte er seine Soloprogramme Piano & Forte und fool-position und inszenierte das Clownsstück Ixypsilonzett.  

Andreas Kohl Musiker und Theaterprofi. Am Piano kreiert er Klangwelten für ihre Fantasien und reagiert spontan auf die unvermeidlichen Improvisationen der beiden Protagonisten.  

«Begeistert, berührt, überrascht. Das Publikum tobt regelrecht vor Lachen.»
Thurgauer Zeitung
«Olli und Eric auf der Überholspur. Intensiv, wunderbar, leise und lustig.»
thurgaukultur.ch