Trio Garufa Eine traumhafte Reise durch die Geschichte des Tango

So | 20.9.2015 | 17.00 Uhr
Zum ersten Mal in der Cappella
1 / 1

Das Trio Garufa aus San Francisco gilt als eines der vielseitigsten Ensembles des zeitgenössischen argentinischen Tangos. Die drei Musiker spielen mit grossem Respekt für die Tradition des Tangos aus der goldenen Ära bis hin zum Tango Nuevo.

Die Musik des Trio Garufa ist packend, virtuos und tief verwurzelt im Tanz mit einem Repertoire, welches vom klassischen Tango, über argentinische Folklore, Tangos Nuevo von Piazzolla, Electrotangos bis hin zu Eigenkompositionen reicht.    

Die drei traten in Argentinien im berühmten Teatro Municipal in Bahia Blanca auf, bespielten bezaubernde Milongas in Buenos Aires und wussten ihr Publikum in Konzertsälen von Kanada und den Vereinigten Staaten zu begeistern. Kürzlich hatten sie einen Auftritt im Teatro Leon de Greiff in Kolumbien und mit Grammywinner Raul Jaurena in der Chicago Symphony Hall.  

Die Musiker des Trio Garufa – Guillermo García (Gitarre, aus Argentinien), Adrian Jost (Bandoneon, aus der Schweiz) und Sascha Jacobsen (Bass, Kalifornien) – sind ebenfalls begeisterte Tangotänzer, was sich im Puls und den Synkopen ihrer Kompositionen reflektiert. Die Dichterin und Sängerin Sandra Rehder aus Barcelona, eine der ganz wichtigen Stimmen, wird mit dem Trio in Bern auftreten. Zusammen werden sie einige Tangos «a La Parrilla» präsentieren, eine Improvisationsform des Tango, welche in Buenos Aires sehr populär ist.