Karim Slama Welsch ein Slamassel

Do | 13.3.2014 | 20.00 Uhr
Wiederaufnahme wegen grosser Nachfrage
1 / 1

In seinem aktuellen Programm entführt Karim Slama die Zuschauer mit seiner auf die eingespielten Geräuschkulissen und Tonelement präzise ab-gestimmten Slapstick‐Satire in seine ganze eigene Welt.

Mal poetisch, mal explosiv, aber immer überaus humoristisch schildert der welsche Bühnenwirbelwind seine Beobachtungen des alltäglichen Lebens und Scheiterns. Als langjähriger Theatersportler lässt Karim Slama auch die Interaktion mit dem Publikum nicht zu kurz kommen. Dabei wird immer wieder klar, dass wir auf beiden Seiten des Röschtigrabens denselben alltäglichen Widrigkeiten trotzen und dementsprechend auch über das Selbe lachen können.  

Karim Slamas Arbeit basiert auf präzisen Beobachtungen und darauf dem Publikum auf eine charmant-spitzbübische Art und Weise einen Spiegel vor zu halten. Er verbindet seine unbezahlbare Mimik, die äusserst präzise und dynamische Gestik mit einer Tonspur aus einer Palette hyperrealistischer und surrealer Geräusche. Die Synchronisation von Ton und Mimik macht Karim Slama macht zum Play-Back-Athleten.