Oli KehrliZuekunftsnostalgie

Fr | 6.11.2015 | 20.00
Première neues Programm mit zahlreichen Gästen

Der Berner Chansonnier Oli Kehrli präsentiert sein drittes Programm «Zuekunftsnostalgie» in der Cappella. Dabei nimmt er das Publikum mit auf eine Zeitreise vom Ursprung seines Genres bis hin zu dessen heutiger Entfaltung.

Ein Rastloser war Oli Kehrli schon immer. Wer glaubt, dass der Berner Chansonnier im Alter ruhiger wird, täuscht sich. Sein Geist ist wacher, seine Beobachtungen sind schärfer denn je.

Mutig und selbstbewusst treibt er seine Berner Chansons voran, dehnt und reizt ihre musikalischen Umrandungen weiter aus, ohne jedoch die Quelle seines geliebten Genres zu vergessen. Als Vertreter eines Berner Kulturguts spricht er in seinem neuen Album bewusst die Vergänglichkeit an, für welche sein Genre auch steht. Er versucht, die Tradition mit melancholischen, wie auch provokativen Ideen und neuen Blickwinkeln zu verzieren.

In meisterhafter Värslischmiedmanier gelingt es Oli Kehrli in «Zuekunftsnostalgie» Menschen und deren Geschichten in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund. Da werden Fluchwörter zu Poesie, Gummipuppen in Fantasien aufgelöst und es kann passieren, dass ein mit gewöhnlichem Sand gefüllter Sack das ganze Weltbild in Frage stellt.

Musikalisch ergänzt von seinem treuen Begleiter, dem Kontrabassisten Tevfik Kuyas und der unverwechselbaren Violinistin Gwendolyn Masin – die sonst die grosse Weltbühne der Klassikszene bereist – werden Oli Kehrlis Chansons zu ausgewogenen Werken.

Speziell für diesen Abend werden seine musikalschen Gäste zahlreicher sein als gewohnt. Freuen Sie sich auf Unerwartetes und Überraschendes!


Sprache: Berndeutsch