TAP – Theater12. Internationales Theatersport-Festival

Mi-Sa | 2.9. bis 5.9.2015 | 20.00

Die neue Improvisationstheater Saison wird mit Gästen aus München, Madrid und der Romandie eröffnet.

Auf der Bühne duellieren sich jeweils zwei Improvisationsteams, die Regeln gibt der Schiedsrichter vor. Das Publikum bringt Ideen ein und entscheidet, welche Mannschaft besser spielt, spannendere Figuren kreiert oder überraschendere Wendungen einbaut. Untermalt wird das Ganze von Live-Musik. Doch guter Theatersport ist weit mehr als ein Wettkampf, er ist vor allem gutes Zusammenspiel.

Was daran so reizvoll ist, lässt sich schwer erklären, man muss es erleben!

TAP – Theater am Puls aus Bern
Seit mehr als 14 Jahren begeistert TAP mit immer neuen Spielformen und Weiterentwicklungen des Improvisationsstils. Ihre Spielfreude entfalten die Berner ebenso in ihrem Pokerformat «Härdöpfeler», regelmässigen Matches gegen nationale oder internationale Gastmannschaften, ihrer Kinder-Improshow «SchnuderGäng» oder Spezialshows wie «Gooal!», «Romantic Comedy» oder «Fantasy Movie Styles».

TAP misst sich mit vielen verschiedenen Gruppen aus ganz Europa und ist stets auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Das professionelle Berner Ensemble kennt weder Sprach- noch Ortsbarrieren. Speziell ist, dass sich TAP mit den jeweiligen Gruppen auch in ihrer Muttersprache duellieren und gemeinsam nach Szenen gesucht wird, welche die Sprachgrenzen überwinden. Gelingt dies, knistert der ganze Saal und die Magie des Augenblicks entfaltet sich.

Das Ensemble besteht aus Kathrin Fischer Niklaus, Thomas Laube, Roland Peter, Manuel Rytz, Markus Schrag, Carlo Segginger, Brigitte Woodtli und Debo Wyss und den MusikerInnen Jakob Hampel, Tri Hauri und Benjamin Külling.

DIE GASTTEAMS

Fastfood Theater Münchentemporeich und wortstark (Mi)
Fastfood zeigt der Welt die Welt des Theaters in Szenen, die genauso schnell entstehen wie man gucken kann. Es kann nur glänzen, wer seinem Partner den Raum lässt, ebenfalls zu glänzen. Wer sich nicht überraschen lässt, kann niemanden überraschen. Ob Tragödie, Komödie, Operette, Dada, Melodram oder Fiktion, alles wird möglich. Seit 20 Jahren und mit mehr als 4000 Aufführungen in München und anderswo hat sich das Fastfood Theater München immer weiterentwickelt. Die Schauspieler wissen nicht was sie tun. Aber sie sind darauf vorbereitet.

Les Peutch – verschmitzt und überraschend (Do)
Die Schweizermeister aus der Romandie gehören zum Theatersport-Festival wie die Füllung zur Crèmeschnitte. Sie bezeichnen sich selbst als dreifache Humoristen des «humour drôle», «humour noir» und des «humour visuel». Frech und frisch spielen sie sich an die Grenze des schwarzen Humors und überzeugen durch ihre pointierte, schräge Komik, ihren charmanten Sprachmix und vollen Körpereinsatz.

Impromadrid – energetisch und mitreissend (Fr)
Keine Idee ist vor ihrem Spieltrieb und ihrer Spielfreude sicher. Sie scheuen keinen Aufwand an Lichteffekten und machen auch nicht vor üppigen Kostümen Halt. Das Einzige internationale Theatersport-Festival Spaniens findet natürlich in Madrid statt und – man ahnt es bereits – unter der Federführung von Impromadrid. Nachdem das TAP im Mai von ihnen nach Madrid ans Festival eingeladen wurde, freut sich das Berner Ensemble auf den Gegenbesuch auf der Cappella-Bühne.

Plüsch! – Spiellust und pure Freude (Sa)
Ein Abend für Kuschelhasen? Mitnichten! Auf zur fröhlichen Wurfparade der Plüschtiere. An diesem Abend werden die SpielerInnen für berührende Momente, ihren Mut zum Risiko, das beste Zusammenspiel oder eine gelungene Pointe belohnt. Kreativität, pure Spielfreude und die Verschmelzung der verschiedenen Teams prägen diesen Abend. Fastfood München, TAP und Les Peutch spielen gemeinsam bis zum letzten Knuddeltier. Die Perle zum Festivalschluss!

Preise:
Einzeleintritte: 30.– / 25.– / Studierende 20.–
Festivalpass (übertragbar) für alle 4 Vorstellungen: 75.–

Dank an: Kultur Stadt Bern, Burgergemeinde Bern, Ernst Göhner Stiftung, Migros Kulturprozent, Paul Schiller Stiftung

www.theaterampuls.ch