Lorenz KeiserMatterhorn Mojito

Sa bis Di | 21. bis 24.4.2018 | 20.00 Uhr (Sonntag: 17.00 Uhr)
Wiederaufnahme wegen grosser Nachfrage
1 / 1

Spieldaten

Apr 2018

Ein satirischer Begrüssungs-Apéro in der neuen Welt, von und mit Lorenz Keiser. Regie: Massimo Rocchi.

Der Setzer und die Buchbinderin sind verschwunden, dafür haben wir jetzt die Naildesignerin und den Kommunikationsexperten. Mit schönen Fingernägeln Stuss reden – ist das ein Fortschritt? Zwei Millionen Flüchtlinge stehen an der Grenze Europas, und wir rufen nach der Armee. Wer hat Angst vor einer Armee, die mit einem Sackmesser bewaffnet ist mit einem Zapfenzieher dran? Wer dauernd fordert, dass sich die Ausländer hier anpassen, übersieht, dass man sich an die Schweizer überhaupt nicht anpassen kann! Wo auf der Welt kann man im dreckigen Pullover in die Oper, aber muss bei den Nachbarn an der Silvesterparty die Schuhe ausziehen? Burkaverbot, bittesehr, aber nur bei gleichzeitiger Burkapflicht für Walter Wobmann.
Einmal mehr redet Lorenz Keiser einen Klartext, der Ihrem Kopf und Ihrem Zwerchfell gut tut. Ein wichtiges Satire-Update für Ihr Komik-Betriebssystem!

«Keiser ist Keiser. Wo Satire draufsteht, ist auch Satire drin. Hingehen!»
Tagblatt der Stadt Zürich
«Keisers grosse Kunst ist es, die Pointen so zu setzen, dass sie nicht nur die Lachmuskeln anregen, sondern ebenso die Hirnwindungen.»
Zürichsee-Zeitung
«Ein ebenso lustiger wie gescheiter Abend.»
Tages-Anzeiger