Sisters of ComedyNachgelacht

Di | 12. November 2019 | 20.00 Uhr
Exklusiv in der Cappella
1 / 4

Spieldaten

Nov 2019

Deutschland machts vor und wir ziehen mit. Vor 101 Jahren durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen, in der Schweiz noch nicht mal 50 Jahre. In Zeiten, in denen man wieder über Frauenrechte und Meinungsfreiheit diskutieren muss, der Wind von rechts weltweit schärfer bläst und auch in westlichen Kulturen wieder ein sehr konservatives Frauenbild propagiert wird, gehen die Komikerinnen in die Offensive!

Deutschland kennt seit 100 Jahren das Wahlrecht für Frauen. Und heute?

Wählen sie immer noch:

ob sie Kinder kriegen oder Karriere machen,

ob sie ein Dirndl oder einen Antrag auf Hartz IV ausfüllen,

ob sie sich damit abfinden, dass Männer immer noch mehr verdienen oder

ob sie Krawallschachteln werden, die sich wehren.

Frauen sind Bundesrat oder Bundesrätinnen?

Frauen haben eigene Parkplätze.

"Ja, was wollt Ihr denn noch?" hört man da oft.

Vieles!

Mehr Gehör, mehr Rechte! 

Auf der Cappella-Bühne am 12. November:

Patti Basler – Bühnenpoetin, Kabarettistin, Autorin. Patti Basler bringt die Bodenständigkeit einer Bauerntochter von der Heu- auf die Show-Bühne. Die ehemalige Lehrerin und studierte Erziehungswissenschaftlerin schreibt und ist auf den Bühnen im deutschsprachigem Raum unterwegs. Nahmhafte Auszeichnungen heimste sie bereits reihenweise ein, zuletzt den Salzburger Stier und den Prix Walo.

Jane Mumford wünscht sich ebenfalls, sie hätte mehr Twister gespielt in ihrer Jugend. Seit 2015 hat sie den Master in Animation von der HSLU Design&Kunst in der Tasche, und verbringt ihre Zeit entsprechend – wenn sie nicht gerade auf der Bühne steht mit 9 Volt Nelly, in einer Band oder Solo mit einem Stand-Up Programm – mit digitalem oder analogem Zeichnen. Die Liebe zum bewegten Bild äussert sich öfters auch in kurzen Auftritten vor der Kamera, als Storyboarderin, oder als Regisseurin für Videoclips. Auf die Frage, ob sie nun echte oder gezeichnete Menschen bevorzugt, antwortet sie nur Freitags von 17-18 Uhr.

Eclecta, das sind Marena Whitcher und Andrina Bollinger, ein experimentierfreudiges Performance Art-Pop-Duo aus Zürich. «Die beiden Damen von Eclecta springen gerne in eine Ordnung, um daraufhin alles umzustellen, knallig anzumalen und nennen das Ergebnis dann Musik. Ein frischer Wind kommt da aus der Schweiz und bringt jauchzende Töne mit sich. Was für ein Spaß!» Szenik.eu, Februar 2018

Lisa Christ – Slam Poetin, Kabarettistin und Künstlerin – steht seit über 10 Jahren auf Bühnen, trägt selbst geschriebene Texte vor und hat sich neben diversen Preisen und Auszeichnungen auch bereits zwei Mal den Einzug ins Finale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam erkämpft. Ihr erstes abendfüllendes Programm «Ich brauche neue Schuhe» spielt sie seit April 2019. Darin verbinden sich Spracheleganz, Erzählkunst, Witz, Wut und Ernst zu einem fulminanten Gedankensturm, der das Publikum zum Nachdenken, Lachen und Träumen anregt.

 


Sprache: Mundart und Hochdeutsch